Büchershop für Reiseliteratur in den Schwarzwald, das Elsass und die Nordschweiz


Das Kunstmuseum Basel präsentiert vom 26. April bis 27. September 2009 eine einzigartige van Gogh-Ausstellung. Rund 70 Gemälde sind in „Vincent van Gogh. Zwischen Erde und Himmel: Die Landschaften" zu sehen - weltbekannte Werke, aber auch bisher kaum gezeigte Bilder. Leihgaben aus Museums- und Privatbesitz führen die Besucher in alle Schaffensperioden van Goghs. Die weltweit erste umfassende Übersicht zur Landschaftsmalerei von van Gogh machen diese Ausstellung zu einem der wichtigsten europäischen Kunstereignisse des Jahres 2009. Ergänzend sind 40 Meisterwerke von Zeitgenossen aus der weltberühmten Sammlung des Kunstmuseums Basel zu sehen, die van Goghs Auseinandersetzung mit der Natur untermalen. Eine multimediale Einführung in das Leben und Werk van Goghs erschließen die Ausstellung dem breiten Publikum.


Die Landschaften, in denen van Gogh lebte, haben ihn und seine Kunst zutiefst geprägt. In allen Perioden seiner kurzen Schaffenszeit, in Arles, aber auch während seines Aufenthaltes in der Heilanstalt von Saint-Rémy und zuletzt in Auvers, feierte er in seinen Bildern die Schönheit der Schöpfung.

Weltweit zum ersten Mal zeigt das Kunstmuseum Basel mit der Ausstellung „Vincent van Gogh. Zwischen Erde und Himmel: Die Landschaften" vom 26. April bis 27. September 2009 eine Gesamtschau seiner Landschaftsmalerei. Anhand von siebzig Meisterwerken aus Museen und Privatsammlungen Europas, den USA und Asien wird der Kosmos seiner bahnbrechenden Kunst sichtbar. Weltbekannte Bilder wie das 1889 entstandene Gemälde „Zypressen" aus dem Metropolitan Museum of Art in New York und bisher kaum gezeigte Werke führen die Besucher in den Kosmos der Landschaftsbilder van Goghs. Zudem untermalen 40 Meisterwerke von Zeitgenossen van Goghs wie Monet, Pissarro, Degas, Cézanne, Renoir und Gauguin die Auseinandersetzung mit der Natur im Werk van Goghs. Eine multimediale Einführung in das Leben und Werk van Goghs erschließen die Ausstellung dem breiten Publikum. Das Kunstmuseum erwartet rund eine halbe Million Kunstinteressierte. Tickets können im Internet gekauft werden. Der Vorverkauf läuft.


Text: Travianet Deggendorf [Quelle: Schweiz Tourismus / bearbeitet von pairola-media]