Busreisen, Städtereisen in Europa - auch in seine Hauptstädte online buchen!



Busreisen in Europas Hauptstädte - europäische Kulturhauptstädte

Seit 1985 wird jährlich einer europäischen Stadt in der EU für die Dauer eines Jahres der Titel „Europäische Kulturhauptstadt“ verliehen. Ziel ist es, die europäische Integration zu stärken. Obwohl der Titel es nahe legen könnte, so sind doch Europas Hauptstädte nicht alleine berechtigt als Europäische Kulturhauptstadt vorgeschlagen und dann vom Rat der EU-Kulturminister ernannt zu werden. Bis 1999 lautete der Titel auch etwas bescheidener „Kulturstadt Europas“ und bereits die zweite „Kulturstadt“ war auch keine Hauptstadt, nämlich Florenz. Da während des Kulturhauptstadt-Jahres eine Fülle von kulturellen Veranstaltungen das öffentliche Interesse erregen und auch zahlreiche Besucher anziehen soll, sind Europas Hauptstädte andererseits prädestiniert auch Kulturhauptstadt zu werden.

Von den bis zum Jahr 2004 insgesamt 15 EU-Staaten sind bis 2009 immerhin 11 mit ihren Hauptstädten vertreten. Den Reigen eröffnete symbolträchtig im Jahr 1985 Griechenlands Hauptstadt Athen, die exemplarisch für das hellenistische kulturelle Erbe Europas steht. Es folgten: 1987 Amsterdam (Niederlande)
1989 Paris (Frankreich)
1991 Dublin (Irland)
1992 Madrid (Spanien)
1994 Lissabon (Portugal)
1995 Luxemburg (Luxemburg)
1996 Kopenhagen (Dänemark)
1998 Stockholm (Schweden)
2000 Brüssel (Belgien)
         Helsinki (Finnland), Motto: Wissen, Technik und Zukunft
         Reykjavik (Island), Motto: Kultur und Natur
2007 Luxemburg und die Großregion Sar-Lor-Lux Es ist lohnend, mit Busreisen in Europas Hauptstädte zu fahren. Nachzutragen wäre, dass Berlin 1988 ebenfalls „Kulturstadt Europas“ war, zu diesem Zeitpunkt jedoch noch nicht Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland. Um die neu hinzu gekommenen EU-Erweiterungsstaaten besser mit einbeziehen zu können, werden von 2009 bis 2018 jeweils zwei Kulturhauptstädte ernannt, eine aus den bisherigen 15 EU-Mitgliedstaaten und eine aus den 12 Erweiterungsstaaten. Tschechien war mit Prag bereits im Jahr 2000 vertreten und Litauen eröffnet die Reihe der doppelten Kulturhauptstädte 2009 mit Vilnius. Estlands Hauptstadt Tallinn, das ehemalige Reval, folgt dann 2011.